PolitikSportStadtgebiet LandshutVeranstaltung

OB EMPFING DEUTSCHLANDS BESTE NACHWUCHSHANDBALLER

Sechs Tage gastiert die U20-Nationalmannschaft des Deutschen Handballbunds (DHB) zu einem Trainingslager in Landshut und fühlt sich hier sehr gut aufgehoben. Neben den vielen Trainingseinheiten und dem Länderspiel gegen Italien wurden Deutschlands beste Nachwuchshandballer am Samstag auch von Landshuts Oberbürgermeister Alexander Putz empfangen und haben sich ins Goldene Sportbuch der Stadt eingetragen: „Landshut ist eine Sportstadt. Wir sind stolz, dass sich der DHB für das letzte Trainingslager vor der EM und die Generalprobe für die niederbayerische Bezirkshauptstadt entschieden hat. Herzlichen Dank auch an die TG Landshut für die tolle Organisation, die den reibungslosen Ablauf des Trainingslagers und die Ausrichtung des Länderspieles vor ausverkaufter Halle überhaupt erst ermöglicht haben.“ Nach dem Eintrag ins Goldene Buch überreichten die DHB-Spieler um Kapitän Henri Papst (sitzend, THW Kiel) Wimpel und Trikots mit allen Unterschriften an Oberbürgermeister Alexander Putz (links), die Dritte Bürgermeisterin Jutta Widmann (Zweite von rechts) und die Sportbeauftragte der Stadt Sabrina Högl (rechts).

Foto: Ulrike Aigner (TG Landshut)

„Internationale Spitzenhandballer live in der eigenen Halle zu erleben ist schon etwas ganz Besonderes. Das ist für unseren gesamten Verein sowie auch für alle Handballfans eine tolle Sache“, so TGL-Abteilungsleiter Dr. Klaus Wegmann nach dem stimmungsvollen 35:27 (16:15) Sieg gegen Italien. Bundestrainer Martin Heuberger lobt im Internetportal handball.net die Bedingungen in Landshut: „Die TG Landshut ist sehr engagiert, sie unterstützen uns überall, wir fühlen uns sehr wohl hier. Das passt sehr gut.“ Bis Dienstag bleibt die U20 noch in Landshut, dann geht es mit dem Bus direkt ins slowenische Celje, wo Serbien, Portugal und Griechenland die EM-Vorrundengegner sind.

 

 

Mehr anzeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"