Daten & FaktenGesundheit & MedizinIm NotfallSeniorenSozialesTermineVeranstaltungWirtschaft und Unternehmen

Gesundheitsforum startet ins 21. Semester

Rückblick auf zehn Jahre Gesundheitsforum - LAKUMED und vhs Vilsbiburg setzen beliebte Vortragsreihe fort

Zufrieden mit der Entwicklung des Gesundheitsforums an der vhs Vilsbiburg zeigten sich die Verantwortlichen und freuen sich auf weitere zehn Jahre. V.l. Sibylle Entwistle, 1. Bürgermeisterin Vilsbiburg, Stephanie Rostalski, Geschäftsleiterin vhs Vilsbiburg, Jakob Fuchs, geschäftsführender Vorstandsvorsitzender der LAKUMED Kliniken, PD Dr. Kirsten Lindner, Chefärztin Klinik für Endokrine Chirurgie am Krankenhaus Vilsbiburg und Dr. Raimund Busley, Ärztlicher Direktor des Krankenhauses Vilsbiburg und Chefarzt der Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin

Vilsbiburg. Das Gesundheitsforum an der Volkshochschule Vilsbiburg blickt auf eine erfolgreiche Entwicklung zurück. Bei einem Pressegespräch in der vhs Vilsbiburg sprachen am Donnerstag Sibylle Entwistle, Erste Bürgermeisterin der Stadt Vilsbiburg, Jakob Fuchs, geschäftsführender Vorstandsvorsitzender der LAKUMED Kliniken und Stephanie Rostalski, Geschäftsleiterin der vhs Vilsbiburg über die vergangenen 20 erfolgreichen Semester Gesundheitsforum. PD Dr. Kirsten Lindner, die am 13. September den ersten Vortrag des 21. Semesters halten wird, und Dr. Raimund Busley, dessen gemeinsamer Vortrag mit Rechtsanwältin Rosmarie Binder alljährlich zu den bestbesuchten Themen zählt, vervollständigten die Runde in den Räumen der vhs Vilsbiburg.

Informationen aus erster Hand

Die LAKUMED Kliniken und die vhs Vilsbiburg haben das Gesundheitsforum ins Leben gerufen, um den Bürgern der Region in verständlichen Vorträgen von Ärztinnen und Ärzten der LAKUMED Kliniken Wissen über Volkskrankheiten wie auch spezielle Beschwerdebilder nahezubringen und über Vorsorge- und Risikofaktoren, Behandlungsverfahren und moderne operative wie auch konservative Therapien zu informieren. Gestartet ist das Gesundheitsforum im Herbst 2013 mit acht Vorträgen zu medizinischen Themen. Die offene Fragerunde und das persönliche Gespräch am Ende des Referats werden von den Zuhörern besonders gut angenommen. „Das Gesundheitsforum war als niederschwelliges Angebot für die Bürger, als „kurzer Draht zum Doktor“ gedacht. Wir werden das Programm gerne weiterführen und sind stolz darauf, dass die Vorträge so gut angenommen werden“, sagte Jakob Fuchs, geschäftsführender Vorstandsvorsitzender der LAKUMED Kliniken. Die Erste Bürgermeisterin der Stadt Vilsbiburg, Sibylle Entwistle, nannte das Gesundheitsforum in der vhs Vilsbiburg eine wichtige Bereicherung. „Die Vorträge sind eine enorm wichtige Informationsquelle für die Bürger und entlasten somit auch die Krankenhäuser, weil hier ein Dialog möglich ist und die Zuhörer Fragen stellen können. Ich möchte im Namen der Stadt Vilsbiburg Danke sagen für diese vertrauensbildende Maßnahme“. Stephanie Rostalski, Geschäftsleiterin der vhs Vilsbiburg, berichtete, dass neben Betroffenen aller Altersgruppen auch Angehörige oftmals Vorträge besuchten, um sich über Krankheitsbilder zu informieren und mit dem gewonnenen Wissen besser unterstützen zu können. „Wir freuen uns auf weitere zehn Jahre Gesundheitsforum“, sagte Rostalski.

Gesundheitsforum informierte in zehn Jahren 9200 Zuhörer

Mit der Entwicklung des Gesundheitsforums von den LAKUMED Kliniken und der vhs Vilsbiburg sind die Verantwortlichen sehr zufrieden: Seit dem Start der Reihe im Herbst 2013 hat sich die Besucherzahl enorm entwickelt – rund einhundert Besucher sind bei Vorträgen zu beliebten Themen keine Seltenheit.Vor allem die „großen Volkskrankheiten“ wie Schilddrüsenerkrankungen, Gelenkbeschwerden an Hüfte, Schulter, Knie und Fuß, Reizdarm, Schwindel und Herzthemen ziehen viele interessierte Bürger in den Vortragssaal im dritten Stock der vhs Vilsbiburg am Stadtplatz. Leider kam durch die Beschränkungen während der Corona-Pandemie auch das Gesundheitsforum ins Stocken: viele Vorträge fielen aus und mussten – oft mehrmals – verschoben werden. Mittlerweile hat sich der Zuspruch zu den Vorträgen wieder eingependelt. In zwanzig Semestern Gesundheitsforum mit insgesamt 137 Vorträgen konnten die Gesundheitsexperten aus sämtlichen Fachbereichen und allen Standorten der LAKUMED Kliniken mehr als 9.200 Bürgerinnen und Bürger informieren.

Programm Herbst / Winter 2023 / 2024

Im 21. Semester widmen sich die Vorträge erneut Gesundheitsthemen, die viele Menschen betreffen. Das Thema „Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht“ mit dem Referentenduo Dr. Raimund Busley, Ärztlicher Direktor des Krankenhauses Vilsbiburg und Chefarzt der Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin und Juristin Rosmarie Binder steht erneut aufgrund der durchgängig sehr hohen Nachfrage im Programm. Die Chefärztin der Klinik für Endokrine Chirurgie am Krankenhaus Vilsbiburg, PD Dr. Kirsten Lindner, spricht im ersten Vortrag am 13. September über Erkrankungen der Nebenschilddrüsen.

Das Programm im Herbst / Winter 2023 / 2024

 13.09.2023     PD Dr. Kirsten Lindner
Osteoporose, Nierensteine, Depression – ist die Nebenschilddrüse schuld?

04.10.2023     Dr. Josef Haimerl
Hilfe beim Herzinfarkt: Symptome erkennen, richtig reagieren

18.10.2023     Dr. Josef Gerg
Stürze im Alter: Risiko vermindern, Folgen behandeln

08.11.2023     Prof. Dr. K. Holzapfel
Ein Blick in das Innere des Körpers: was die moderne Radiologie leistet

22.11.2023     Dr. R. Busley/R. Binder
Ich fühle mich fit und gesund – wozu brauche ich Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht?

17.01.2024     Julia Zeitlhofer
Gesunde Füße, guter Auftritt – Fehlstellungen am Vorfuß und den Zehen

31.01.2024     Dr. B. Reichenbach-Klinke
Was kann ich tun, wenn der Schmerz das Leben bestimmt?

Die Vorträge finden an Mittwochabenden im Städtischen Vortragssaal der vhs Vilsbiburg statt, von 19 Uhr bis ca. 20.30 Uhr. Der Saal ist barrierefrei per Aufzug zu erreichen, Parkplätze stehen im Rückbereich der vhs zur Verfügung. Die Vorträge sind kostenlos. Seit der Corona-Pandemie hat sich die Anmeldung im Vorfeld bewährt. Mehr zum jeweiligen Thema, Referent*in und Datum erfahren Interessierte wie gewohnt im Vorfeld über die Tagespresse.

 

Mehr anzeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"