AllgemeinDaten & FaktenKommentarLife StyleSportTermineVeranstaltung

SV Essenbach III gewinnt gegen SV Kumhausen IV

SV Essenbach III gewinnt gegen SV Kumhausen IV

 
Auch dank der ungeschlagenen Ecker und Wohlgemuth konnte der SV Essenbach III das Heimspiel gegen den SV Kumhausen IV in der Herren Bezirksklasse D Gruppe 6 LA West (Bayerischer TTV – Oberbayern-Nord) mit 7:3 gewinnen. Die Gastmannschaft hielt in ihrem 3. Saisonspiel zeitweise ordentlich mit, doch konnte sie es auch nicht verhindern, dass Alfons Wohlgemuth den für die Mannschaft siegbringenden Punkt bereits vor dem letzten Match des Tages vollendete.
 
Mit den Eingangsdoppeln ging es los. Mit nur einem Satzverlust gingen Ecker / Kühn gegen Zangl / Tomaschko durchs Ziel, denn die Partie endete mit einem 3:1-Erfolg. Wohlgemuth / Weikl konnten Mohr / Brunner in einem dramatischen Spiel und großer Aufholjagd trotz eines 2:0-Satzrückstandes noch niederringen und somit einen Zähler für das Team beitragen. Der Zwischenstand nach den Doppeln lautete also 2:0. Weiter ging es nun mit den Einzeln. Genügend spielerische Mittel hatte Alfons Wohlgemuth letztlich an der Hand, um sich gegen Patrick Tomaschko durchzusetzen, somit stand am Ende ein Erfolg in drei Sätzen zu Buche. Erwin Weikl kam mit der Spielweise von Monika Zangl am Tisch gut zu Recht und musste letztlich nur einen Satz abgeben. Die Partie endete mit einem 3:1-Sieg. Anschließend ging es beim Spielstand von 4:0 weiter, als das untere Paarkreuz den Mannschaftskampf weiterführte. 11:6, 7:11, 11:6, 8:11, 12:10 hieß es am Ende des nächsten Spiels, als Georg Ecker und Klaus Brunner den letzten Ballwechsel spielten. Wie ausgeglichen dieses Einzel war, zeigt auch der fünfte Satz, der sehr knapp mit nur zwei Punkten Differenz ausging. Nach tollem Start in den Sätzen 1 und 2 verließ Joachim Kühn in seinem Einzel gegen Fabian Mohr etwas die Form und am Ende musste er seinem Gegner doch noch zum 3:2-Erfolg in der im Vorhinein als offen eingeschätzten Begegnung gratulieren. Vor dem Duell der Einser stand es mittlerweile 5:1.
 
Genügend spielerische Mittel hatte im Anschluss Alfons Wohlgemuth indes letztlich an der Hand, um sich gegen Monika Zangl durchzusetzen, somit stand am Ende ein Erfolg in drei Sätzen zu Buche.
 
Bereits vor den weiteren Einzeln des Tages stand damit der Erfolg für das Heimteam vorzeitig fest.
 
Lange umkämpft war das Spiel zwischen Erwin Weikl und Patrick Tomaschko, ehe sich der Gastspieler mit 3:2 durchsetzte. Der finale Durchgang endete hierbei im Übrigen mit nur zwei Bällen Unterschied. Auf dem falschen Fuß erwischte Georg Ecker seinen Gegner Fabian Mohr beim überzeugenden Triumph ohne Satzverlust. Die Spielstandsanzeige vor dem Spiel der beiden Vierer zeigte ein 7:2. Es war ein langes Spiel, bis Joachim Kühn seine Fünf-Satz-Niederlage gegen Klaus Brunner hinnehmen musste. Letztlich ging der Punkt aber in einem umkämpften Spiel, das als solches auch bereits anhand der TTR-Werte im Vorfeld erwartet wurde, dann doch an die Gäste.
 
Mit dem letzten Spiel des Tages ging der Mannschaftskampf mit einem Ergebnis von 7:3 zu Ende.
 
Mehr anzeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"