Bildung / HochschuleFinanzenPolitik

Spatenstich für Grund- und Mittelschulerweiterung

Markt Ergolding investiert rund 13 Millionen Euro

Der Markt Ergolding feiert zusammen mit Rektor Peter Manhart, den Architektur- und Ingenieurbüros sowie den Erdbaufirmen den Spatenstich für den Erweiterungsbau an der Grund- und Mittelschule Ergolding.

Hinter dem Lehrerparkplatz entsteht ein Anbau am Bestandsgebäude der Ergoldinger Grund- und Mittelschule. Den baulichen Startschuss hierfür hat der Markt Ergolding vergangene Woche mit dem Spatenstich gegeben. Ende 2025 sollen die neuen Räumlichkeiten bezugsfertig sein.

„Wachsende Schülerzahlen und neue Aufgaben, die bei den Schulen anfallen, machen die Erweiterung notwendig“, erklärt Günter Deller vom Bauamt des Marktes Ergolding. Waren es vor zehn Jahren noch 523 Schülerinnen und Schüler, so zählt man im aktuellen Schuljahr knapp 200 mehr – Tendenz auch in den nächsten Jahren steigend. Mit dem Anbau erhält die GMS zusätzliche Klassenzimmer, Büros sowie Ausweich- und Fachräume. „Der Übergang in das bestehende Gebäude auf allen Etagen und derselben Höhe sorgt für eine harmonische Außenansicht sowie eine sinnvolle Bauerweiterung und Raumnutzung“, sagt Architekt Thomas Brunner. Er spricht dabei von einer Nutzfläche von 975 Quadratmetern, verteilt auf vier Stockwerke – eine kompakte und platzsparende Lösung, damit auch für eine spätere nochmalige Erweiterung Platz ist. Der jetzige Anbau wird in Holzhybridbauweise realisiert.

Zum Halbjahr des Schuljahres 2025/2026 soll der Schulbetrieb dann in den neuen Räumen bereits laufen. “Für die gesamte Schulfamilie wird eine moderne und zeitgerechte Lernlandschaft entstehen”, ist sich Erster Bürgermeister Andreas Strauß sicher.

Mehr anzeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"