FinanzenPolitikSozialesTermineVeranstaltung

Online-Vortrag zum Thema „Behindertentestament“

Auch Einsatz von Einkommen und Vermögen in der Eingliederungshilfe Thema

Früher oder später ist jeder mit diesem Thema konfrontiert: Die Angelegenheit über den Tod durch ein Testament zu regeln. Gerade für behinderte Menschen gibt es hier Besonderheiten zu beachten. Am 22. Februar 2024 findet deshalb von 14 bis 16 Uhr ein Online-Vortrag zum Thema „Behindertentestament und Einsatz von Einkommen und Vermögen in der Eingliederungshilfe“ statt.

Alban Westenberger, Fachanwalt für Versicherungs- und Sozialrecht, informiert darüber, unter welchen Voraussetzungen Menschen mit Behinderung oder deren Angehörige, die staatliche Unterstützungsleitungen oder Leistungen der Eingliederungshilfe erhalten, ihr Einkommen und Vermögen einsetzen müssen. Er klärt darüber auf, welche Vorkehrungen die Betroffenen treffen können, wie die Einrichtung eines Behinder-tentestamentes, um das Familienvermögen zu schützen und Rückforderungen zu vermeiden. Im Anschluss des Vortrages haben die Teilnehmer Gelegenheit Fragen zu stellen.

Der Veranstaltung wird live in Deutscher Gebärdensprache gedolmetscht.

Anmeldungen sind bis zum 21. Februar 2024 unter 0871 408-2118 oder linda.pilz@landkreis-landshut.de erwünscht. Nach der Anmeldung wird der Zugangslink zur Videokonferenzplattform verschickt. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.

Alban Westenberger begleitet seit über 25 Jahren Menschen, die sich häufig in schwierigen und existentiellen Lebenslagen befinden. Er ist neben seiner Tätigkeit als Rechtsanwalt Vorsitzender des Fachbeirats im Netzwerk Autismus Niederbayern, Mitglied im Vorstand der Lebenshilfe Passau e.V. sowie Dozent für Fort- und Weiterbil-dungen im Haftungsrecht, Sozialrecht, Heim- und Pflegerecht.

Mehr anzeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"