EhrenamtFinanzenPopulärSozialesStadtgebiet LandshutVeranstaltung

Mitgliederversammlung der Engel in der Not

Neue Kassierein und neue Beisitzer in schnell wachsendem Verein

Manuela Nemala (Beisitzerin), Thilo Koch (Schriftführer), Marco Rauschenberger (1. Vorsitzender), Ludwig Friedrich (2. Vorsitzender), Elisabeth Regnat-Granz (Beisitzerin und Pressebeauftragte), Corinna Kuhnt (Kassierin), Hans-Jürgen und Alexandra Müller (Beisitzer)

In der Mitgliederversammlung am 29.02.2024 kann Marco Rauschenberger, der Vorsitzende der „Engel in der Not – Nachbarschaftshilfe Landshut e.V.“ über 20 aktive Mitglieder begrüßen und auf ein bewegtes und ereignisreiches Jahr zurückblicken, in dem der gemeinnützige Verein eine rasante Entwicklung genommen hat. Auch wenn die Aufgaben der früheren Nachbarschaftshilfe wie Unterstützung bei Behördengängen, Arztbesuchen oder Umzügen nach wie vor wahrgenommen werden, liegt seit Juni 2023 der Schwerpunkt auf der Verteilung geretteter Lebensmittel an Bedürftige.

Nach bescheidenen Anfängen mit einem Imbisswagen und überdachten Tischen im Schindlerstraßl in Ergolding konnten die Engel in der Not am 30.09.2023 Räumlichkeiten in der Bauhofstraße 6 in Ergolding beziehen, wo seitdem zweimal pro Woche 10-12 Freiwillige aus Deutschland, der Ukraine, Russland und Afghanistan durchschnittlich über 200 Personen mit Lebensmitteln und Kleidung versorgen. Seit Juni 2023 haben sich 500 Bedürftige angemeldet.

Foto: Nachbarschaftshilfe Landshut e.V.

Der Leiter der Lebensmittelverteilung und stellvertretende Vorsitzende Ludwig Friedrich versorgt zudem regelmäßig Obdachlose mit warmen Mahlzeiten, Getränken, Hygieneartikeln, Kleidung und geeigneten Sachspenden, die der Verein am Montag von 13-17 Uhr sowie am Mittwoch von 16 – 19 Uhr und Samstag von 10-14 Uhr entgegennimmt.

Um die Beschaffung der Lebensmittel bei zahlreichen Sponsoren zu bewältigen, wurden bereits im letzten Jahr ein Transporter und vor kurzem auch ein PKW-Anhänger beschafft. Friedrich betont in diesem Zusammenhang auch die gute Zusammenarbeit mit der Landshuter Tafel, dem Malteser Hilfsdienst in Mallersdorf und den Regensburger Herzen e.V. bewältigt werden kann, mit denen regelmäßig Waren ausgetauscht werden.

Bei allem Engagement für Bedürftige aus Landshut und Umgebung bleibe jedoch kam noch Zeit für Privates und so zieht sich der Gründer des Hilfsprojekts „Engel in der Not“ aus der Lebensmittelausgabe zurück. Mit der Übergabe dieser verantwortungsvollen Aufgabe an zwei Helfer aus der Ukraine und Afghanistan leistet er auch einen wichtigen Beitrag zur Integrationshilfe. Es konnten auch bereits drei Geflüchtete aus der Ukraine in feste Arbeitsverhältnisse vermittelt werden.

Kassierin und Revisor scheiden aus Bei allen Erfolgen, die der Verein im letzten Jahr verbuchen konnte, gibt es auch traurige Nachrichten. So legt Anja König ihr Amt als Kassierin nieder, weil sie den gestiegenen Anforderungen aus zeitlichen Gründen nicht mehr gerecht werden kann. König betont, dass sie ohnehin nur die Kasse der Nachbarschaftshilfe e.V. bereinigen wollte, damit der Verein seine Gemeinnützigkeit zurückerlangt. Dies ist ihr gelungen und sie will dem Verein erhalten bleiben.

Gerne steht sie auch für zukünftige Aktionen zur Verfügung, sofern ihr dicht gedrängter Terminplan dies zulässt. Neue Schatzmeisterin wird Corinna Kuhnt, die bereits dem ursprünglichen Verein angehörte und auf die Unterstützung durch ihre Vorgängerin sowie durch Alexandra und Hans- Jürgen Müller bauen kann, die neben Ernst Wagner die neu zu besetzenden Beisitzerstellen übernehmen.

Verabschiedung Anja König. Foto: Nachbarschaftshilfe Landshut e.V.

Mit Anja König scheidet auch Revisor Johannes Körber aus, der nach neben vielen Ratschlägen für die zukünftige Verwaltung der Vereinsfinanzen auch anmerkt, dass der „Verein zu schnellwachse“.

Wieder viele Veranstaltungen geplant Dank einem großen Team hochmotivierter Freiwilliger und mit Unterstützung zahlreicher Sponsoren wollen die Engel in der Not auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Veranstaltungen durchführen. So ist der Verein am 02.02.2024 mit zwei Tischen auf dem Nachflohmarkt in der Sparkassen-Arena vertreten.

Natürlich sind auch einige Osteraktionen geplant, für die die Firma Brandt Schokoladen 10.000 Osterhasen spenden und der Waldkindergarten Bruckberg Osternester zusammenstellen will. Die BRK Bereitschafsjugend Postau, bei der Ludwig Friedrich im November 2023 einen Vortrag über Armut und Sucht gehalten hat, plant einen Benefizlauf zugunsten der Engel in der Not. Mit Unterstützung von Zollhaus-Wirt Patrick Schmid und Schaustellerchef Horst Heppenheimer ist wieder ein Besuch auf der Frühjahrsdult möglich, bei dem alle Kinder die Fahrgeschäfte umsonst
nutzen dürfen und Erwachsene und Kinder kostenlos verpflegt werden. Am 03.08.2024 richtet OBI ein großes Sommerfest aus, dessen Erlös dem gemeinnützigen Verein zugutekommt. Und selbstverständlich sind auch in diesem Jahr wieder die traditionelle Nikolaus und Weihnachtswunschbaum-Aktion geplant. Und so stellt sich der Verein um Marco Rauschenberger und Ludwig Friedrich auf ein weiteres ereignisreiches Jahr ein, in dem sie zahlreichen Bedürftigen aus Landshut und Umgebung zu einem etwas unbeschwerterem Leben und vielen schönen Momenten verhelfen möchten.

Wenn Sie die Arbeit der Engel in der Not unterstützen möchten, können Sie spenden an:
Engel in der Not – Nachbarschaftshilfe Landshut e.V.

Sparkasse Landshut
IBAN: DE13 7435 0000 0020 976623
BIC: BYLADEM2LAH

Spendenbescheinigungen können ausgestellt werden
Weitere Infos erhalten unter http://nachbarschaftshilfe-landshut.de

Mehr anzeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"