AllgemeinBildung / HochschuleGeschichteKunst und Kultur

Hans Seidel liest Guy de Maupassant

Nächste „Atempause“ der Stadtbücherei im Salzstadel ist am 8. April

Vorlesepate Hans Seidel gestaltet die nächste „Atempause“ im Lesecafé der Stadtbücherei im Salzstadel am Montag, 8. April. Um 15 Uhr sind erwachsene Literaturliebhaber wieder eingeladen, sich eine Stunde lang vorlesen zu lassen und zum Thema auszutauschen.

Hans Seidel hat einen der großen französischen Erzähler des 19. Jahrhunderts herausgesucht – Guy de Maupassant. Der Dichter bildet in seinen Erzählungen und Romanen praktisch das gesamte Spektrum der damaligen französischen Gesellschaft ab: bäuerlich-normannisches Umfeld, das Kleinbürgertum, das Großbürgertum, die Aristokratie, aber auch die Entrechteten, Ausgestoßenen, das soziale Strandgut der Gesellschaft. Hans Seidel hat Geschichten über „kleine Leute“ gewählt, die er vorlesen und besprechen will.

Ein Getränk und der Eintritt zur offenen Lesestunde sind frei. Das Lesecafé ist barrierefrei zugänglich.

Mehr anzeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"