Polizeiinspektion VilsbiburgSicherheitVerkehr

Verkehrsunfall / Diebstahl am Bau / Tankbetrug

Bericht der Polizeiinspektion Vilsbiburg vom 13.04.2024

Verkehrsunfall mit Personenschaden

VILSBIBURG, LKRS. LANDSHUT. Auf Gegenspur gekommen

Am Donnerstag, den 11.04.2024, um 14.10 Uhr ereignete sich auf der Staatsstraße 2083 ein Verkehrsunfall. Ein 59-jähriger Fahrzeugführer fuhr mit seinem Pkw von Gerzen nach Vilsbiburg, als er auf Höhe Geratspoint auf die linke Fahrspur kam und dabei den entgegenkommenden Pkw einer 72-jährige Fahrzeuglenkerin touchierte. Die Fahrzeuglenkerin kam mit dem Rettungswagen leicht verletzt in ein umliegendes Krankenhaus. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von 10.000,00 EUR.

Diebstahl aus einem Rohbau

VILSBIBURG, LKRS. LANDSHUT. 150 Meter Kupferkabel aus Rohbau entwendet.

Zwischen Sonntag, den 10.03.2024 und Sonntag, den 31.03.2024, entwendete ein unbekannter Täter eine große Menge Kupferkabel aus einem Rohbau einer Baustelle in der Freiung. Es ist dabei davon auszugehen, dass der bislang unbekannte Täter die Tat in den Nachtstunden beging, da ein längerer Zeitraum hierfür von Nöten war. Durch den Diebstahl entstand ein Vermögensschaden in Höhe von 8.000,- Euro. Die Polizei Vilsbiburg hat nun die Ermittlungen aufgrund eines Vergehens des Diebstahls eingeleitet und bittet daher etwaige Zeugen, die Hinweise hierzu geben können, sich bei der Polizeiinspektion Vilsbiburg unter der Telefonnummer 08741/9627-0 zu melden.

Verkehrsunfallflucht

GEISENHAUSEN, LKRS. LANDSHUT. Fahrzeugführerin touchiert Telefonmast.

Am Freitag, den 12.04.2024, gegen 00.35 Uhr, kam eine 53-Jährige Fahrzeugführerin auf der Ortsverbindungsstraße nach Eging, auf Höhe des Weilers Stützenbruck, aus bislang unbekannter Ursache linksseitig von der Fahrbahn ab und touchierte hierbei einen Telefonmasten der Firma Telekom. Anschließend setzte die Fahrzeugführerin zunächst ihre Fahrt fort, bevor sie einige Zeit später zur Unfallörtlichkeit zurückkehrte, um den Verkehrsunfall bei der Polizei zu melden. Durch den Verkehrsunfall entstand ein Sachschaden von circa 20.000,- Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Gegen die 53-Jährige wurde nun ein Ermittlungsverfahren aufgrund eines Vergehens des Unerlaubten Entfernens vom Unfallort und eines Vergehens der Störung von Telekommunikationsmitteln eingeleitet.

Zweifacher Tankbetrug

Vilsbiburg, LKRS. LANDSHUT. Unbekannter Täter füllt Kanister mit Benzin, ohne diesen zu bezahlen.

Am 26.03.2024, gegen 18.10 Uhr und am 29.03.2024, gegen 19.30 Uhr füllte ein bislang unbekannter Täter seinen Kanister an einer Tankstelle in der Landshuter Straße in Vilsbiburg mit Benzin. Im Anschluss entfernte sich der junge Mann, ohne den Benzin zu bezahlen. Dabei entstand ein Schaden in Höhe von 10,16,- Euro und 9,78,- Euro. Der Mann trug einen blauen Jogginganzug mit weißen und roten Streifen an der Beinaußenseite, blaue Turnschuhe und eine blaue Mütze. Der unbekannte Täter trug keine Brille und keinen Bart und wird auf 20-30 Jahre geschätzt.

Hinweise zum unbekannten Täter werde bei der Polizeiinspektion Vilsbiburg unter der 08741/9627-0 entgegengenommen.

Verkehrsunfall mit Personenschaden

VELDEN, LKRS. LANDSHUT. Audifahrer erfasst jugendlichen Fahrradfahrer.

Am Freitag, den 12.04.2024, ereignete sich gegen 13.26 Uhr auf der B388 auf Höhe Haslbach kurz vor Eberspoint ein Verkehrsunfall mit Personenschaden. Dabei wollte ein 14-jähriger Fahrradfahrer die Bundestraße von Vilssöhl kommend nach Haslbach überqueren und übersah den auf der Bundestraße fahrenden, 61-jährigen Audifahrer. Der Audifahrer leitete eine Vollbremsung ein, konnte aber einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern.  Der Radfahrer wurde dabei leicht verletzt und anschließend durch seinen Vater ins Krankenhaus verbracht. Der Audifahrer wurde nicht verletzt.

Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 10.500,- Euro.

Verkehrsunfall mit Personenschaden

AHAM, LKRS. LANDSHUT. Pkw überschlägt sich bei Verkehrsunfall.

Am Donnerstag, den 11.04.2024, befuhr ein 28-Jähriger zusammen mit seinem 21-Jährigen Beifahrer gegen 15.00 Uhr mit einem Kleintransporter einen Feldweg bei Aham. Aus bislang unbekannten Gründen kam das Fahrzeug von der Fahrbahn ab und fuhr in ein angrenzendes Feld. Hierbei überschlug sich das Fahrzeug und einer der Fahrzeuglenker wurde aufgrund des nicht angelegten Sicherheitsgurtes aus dem Fahrzeug geschleudert. Dieser wurde schwerwiegend verletzt, sodass er mit einem Rettungshelikopter in ein umliegendes Krankenhaus verbracht wurde. Der Beifahrer zog sich leichte Verletzungen zu. Am Kleintransporter entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 8000,- Euro.

Verkehrsunfall mit Personenschaden

VILSBIBURG, LKRS. LANDSHUT. Pkw-Führer fährt aufgrund Unachtsamkeit auf Fahrzeug auf.

Am Donnerstag, den 11.04.2024, gegen 17.00 Uhr fuhr eine 34-Jährige von Vilsbiburg in Richtung von Frauensattling. Aufgrund eines geparkten Fahrzeuges am Straßenrand musste die Fahrzeuglenkerin warten. Dies wurde durch einen 46-Jährigen Pkw-Führer nicht bemerkt, weshalb er auf das Heck des vorrausfahrenden Pkws auffuhr. Dadurch verletzte sich die 34-Jährige leicht. Gegen den Unfallverursacher wird nun wegen einer fahrlässigen Körperverletzung ermittelt.

Verkehrsunfallflucht

VILSBIBURG, LKRS. LANDSHUT. Unbekannter Verkehrsteilnehmer touchiert geparkten Pkw und verursacht Sachschaden. Anschließend entfernt er sich unerlaubt von der Unfallstelle.

Am Freitag, 12.04.24, gegen 19.30 Uhr, parkte ein 28-jähriger Mann seinen Pkw, BMW 520, auf dem Parkplatz eines Diskounters in der Frontenhausener Straße in Vilsbiburg. Als er gegen 19.45 Uhr zu seinem Pkw zurückkam, stellte er fest, dass dieser an der hinteren, rechten Fahrzeugseite verkratzt war. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 500,- Euro. Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Sachschaden an dem BMW zu kümmern. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Vilsbiburg, Tel. 08741/9627-0.

Mehr anzeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"