Kunst und KulturPolitikVeranstaltung

Schulfreier Tag mal anders

Kindertag am Landratsamt Landshut

In der „Fragestunde“ erfuhren die Kinder viel über die Arbeit des Landratsamtes.

Der Buß- und Bettag stand im Landratsamt Landshut ganz im Zeichen des Kinderta-ges: Der Nachwuchs durfte die Eltern mit an den Arbeitsplatz begleiten. Bereits zum14. Mal organisierte die Kreisverwaltung den mittlerweile zur Tradition gewordenen Kindertag.

Die Kids bestaunten Grabungsfunde der Kreisarchäologie Landshut. Foto: Landkreis Landshut

Landrat Peter Dreier begrüßte rund 50 Kinder mit ihren Eltern im Großen Sitzungssaal mit einer kurzen Fragerunde. Dabei zeigten sich die Kleinen ganz interessiert, wie der Arbeitsalltag ihrer Eltern aussieht und womit sie sich den ganzen Tag beschäftigen. Nachdem sich die jungen Gäste mit einer vom Landkreis spendierten Brotzeit gestärkt hatten, tobten sie sich beim Selbstbehauptungskurs aus. Die Tüftler unter den Kids hingegen nahmen an verschiedenen Stationen am umweltpädagogischen Projekt „Energie erleben“ teil. Den Abschluss des Kindertags im Landratsamt gestaltete Dr. Thomas Richter, Kreisarchäologe des Landkreises Landshut. Er hatte zahlreiche An-schauungsobjekte im Gepäck und begeisterte die Kinder mit verschiedenen Gra-bungsfunde.
Marina Toman, Gleichstellungsbeauftragte, organisierte den Kindertag mit Unterstüt-zung zahlreicher Kollegen. Für Landrat Peter Dreier sind solche familienfreundliche Angebote wichtige Faktoren, um den öffentlichen Dienst als attraktiven Arbeitgeber zu präsentieren: „Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist uns wichtig. Mit dem Kinder-tag am Landratsamt am Buß- und Bettag wollen wir unseren Mitarbeitern entgegen-kommen aber natürlich auch mit gutem Beispiel vorangehen und ein Zeichen setzen.“

Mehr anzeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"