Bildung / HochschulePolitik

Neue Mitglieder in Fachbeirat des Agrarbildungszentrums Landshut-Schönbrunn berufen

Bezirkstagspräsident: Gremium soll Wandel in der Landwirtschaft begleiten und gestalten

Landshut. Mit dem Ende der Legislaturperiode des XVI. Bezirkstages von Niederbayern endete auch die Berufungszeit der Mitglieder des Fachbeirats des Agrarbildungszentrums Landshut-Schönbrunn. Seine Aufgabe ist es, die Kontakte des Agrarbildungszentrums zur praktizierenden Landwirtschaft sowie zum Gartenbau zu fördern und damit eine praxisbezogene Lehr- und Bildungsarbeit zu gewährleisten. Der Bezirksausschuss des XVII. Bezirkstags von Niederbayern hat in seiner Sitzung am Dienstag für die kürzlich gestartete Legislaturperiode Mitglieder in den Fachbeirat berufen.

So werden gemäß der 2010 erlassenen Geschäftsordnung künftig folgende Personen dem Gremium angehörigen: Stefanie Pahnke, Leiterin der Abteilung Gartenbau am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Landshut, Thomas Beck, Landwirt im Hauptberuf für die Bereiche tierische Erzeugung, Marktfruchtbau, Landtechnik sowie Energiewirtschaft, Hans Göding, Betriebsleiter des Lehr- und Beispielbetriebs für Obstbau Deutenkofen, Josef Bauer, Landwirt des anerkannten ökologischen Landbaus in Niederbayern und Christian Beckmann, Schulleiter der Landmaschinenschule Landshut-Schönbrunn.

Bereits in seiner konstituierenden Sitzung Ende November hatte der Bezirkstag Bezirksrätin Cornelia Wasner-Sommer als Beauftragte für das Agrarbildungszentrum benannt. In dieser Funktion wird sie dem Fachbeirat künftig vorsitzen. Wie in der Geschäftsordnung geregelt, fungiert der Direktor des Agrarbildungszentrums, Michael Zehentbauer, als ihr Stellvertreter. Die Bezirksräte Markus Scheuermann und Franz Schreyer werden dem Fachbeirat als beratende Mitglieder angehören.

Bezirkstagspräsident Dr. Olaf Heinrich wünschte den berufenen Mitgliedern als Vorsitzender des Bezirksausschusses viel Glück und Erfolg bei ihren Aufgaben: „Die Landwirtschaft ist im Wandel. Regionalität und Nachhaltigkeit gewinnen sukzessive an Bedeutung. Das Agrarbildungszentrum soll diesen Wandel begleiten und mitgestalten. Der Fachbeirat nimmt dabei eine wichtige Rolle ein.“

Mehr anzeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"