AllgemeinDaten & FaktenKommentarPolitikPopulärStadtgebiet LandshutTermine

Junge Union Landshut-Stadt spricht sich für die Verlegung der Burg Landshut nach Landshut aus

Junge Union Landshut-Stadt spricht sich für die Verlegung der Burg Landshut nach Landshut aus

 
Die Junge Union (JU) Landshut-Stadt fordert in ihrem aktuellem Pressestatement vom 01.04.2024 die Verlegung der Burg Landshut aus dem rheinland-pfälzischen Landkreis Bernkastel-Wittlich nach Landshut. Die Ende des 13. Jahrhunderts vom Trierer Erzbischof Heinrich von Finstigen erbaute Burg könne nach Ansicht der JU aufgrund der Gleichnamigkeit mit der Stadt Landshut nicht länger in der rheinland-pfälzischen Stadt Bernkastel-Kues stehen. Als idealen Standort für die rechteckige Anlage mit einem Umfang von 60 Meter käme für die JU die Grieserwiese oder wahlweise die Ringelstecherwiese in Betracht. Dabei ist die JU der festen Überzeugung, dass mit der Burg Landshut der Tourismus in Landshut weiter angekurbelt werden kann. Die JU fordert nun den Oberbürgermeister Alexander Putz auf erste Verhandlungsbevollmächtigte zu entsenden um ein solches Vorhaben zu realisieren.  Für den Fall, dass sich die Stadt Bernkastel-Keus widersetzen sollte, hat die JU bereits einen Plan. „Wir sind mit den verschiedenen Gruppen der Landshuter Hochzeit eine der am besten bewaffneten Kommunen des Landes. Wir sollten uns mit dem Gedanken anfreunden notfalls die Ritter und Reisigen zur Einnahme der Burg Landshut zu entsenden.“, so der JU-Kreisvorsitzende Johannes Alfery.
 
Mehr anzeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"