AllgemeinDaten & FaktenGeschichteKommentarKunst und KulturPopulärStadtgebiet LandshutTermineVeranstaltung

Großer Zulauf bei Musical-Casting der Landshuter Hofmusiktage – Am Sonntag findet entscheidende Bewerbungsrunde für die Hauptrolle statt

Großer Zulauf bei Musical-Casting der Landshuter Hofmusiktage

Am Sonntag findet entscheidende Bewerbungsrunde für die Hauptrolle statt

 

 

Mehr als 20 Bewerberinnen haben sich am vergangenen Samstag im Gesangsinstitut STIMM.KUNST.WERK beim Casting für die Hauptrolle in „Raspel – das Hofmusical“ im Rahmen der Landshuter Hofmusiktage 2024 vorgestellt. Die besten Kandidatinnen dürfen nun am kommenden Sonntag vor Regisseur Dominik Wilgenbus vorsingen und vorsprechen. Kurzentschlossene Bewerberinnen können sich über die Homepage der Landshuter Hofmusiktage für den Sonntag auch noch für eine erstmalige Vorstellung anmelden. Gesucht werden außerdem – auch männliche – Nebendarsteller als Stadtbevölkerung und Mitglieder für den Chor.

 

„Es waren erfreulich viele begabte junge Leute beim Casting. Wir sind sehr zufrieden“, sagt Bernhard Hirtreiter, künstlerischer Leiter der Landshuter Hofmusiktage. Die jüngste Kandidatin war zehn Jahre alt, die älteste 23 Jahre. Sie alle wollten die Chance ergreifen, bei der spannenden Musicalproduktion, die im Juni 2024 dreimal in der Eishalle 2 aufgeführt wird, als Hauptdarstellerin dabei zu sein.

 

Die Jury mit Bernhard Hirtreiter, seiner Frau Beata Marti (Sängerin und Organisation Hofmusiktage), Susanne Hirtreiter (Autorin des Musicals) und Stephan Reiser (Komposition und Arrangement) war von der Ernsthaftigkeit, Freude und dem Engagement der Bewerberinnen begeistert. „Die Mädchen und jungen Frauen haben die Anforderungen mit Vorstellungsrunde, dem Vorsingen einstudierter Lieder und dem Vorsprechen einer unbekannten Textstelle aus dem Stück, um Spontanität und Improvisationstalent zu beweisen, sehr professionell gemeistert“, sagt Bernhard Hirtreiter. „Das Publikum kann sich schon jetzt auf eine tolle Mischung aus Profis und Laiendarstellern aus der Region bei den Aufführungen freuen.“

 

„Raspel – das Hofmusical“ ist eine Geschichte, wie sie sich vielleicht im mittelalterlichen Landshut hätte zugetragen haben können. Im Mittelpunkt steht Raspel, eine mutige Prinzessin, die sich so gar nicht abfinden möchte mit der für sie vorgesehenen Rolle als höfische Dame. Viel lieber wäre sie ein Ritter, würde reiten und kämpfen. Das sieht ihre Familie nicht gern. Aber das kommt der ganzen Stadt letztendlich zu Gute. Ein schlecht gelaunter Drache spielt hierbei auch eine entscheidende Rolle.

 

Das Musical wird im Rahmen der Landshuter Hofmusiktage am 3., 4. und 5. Juni 2024 in der Eishalle 2 aufgeführt. Die Proben für die Produktion beginnen am 9. Mai 2024. Die Endproben finden in den Pfingstferien des kommenden Jahres statt.

 

Am kommenden Sonntag geht es in die entscheidende Casting-Runde im STIMM.KUNST.WERK. Wer sich am Sonntag erstmals als Prinzessin Raspel (Spielalter 13 bis 15 Jahre, tatsächliches Alter kann abweichen) oder als Darstellerin oder Darsteller für das Stadtvolk und den Musical-Chor bewerben möchte, kann sich auf www.landshuter-hofmusiktage.de noch anmelden.

 

Mehr als 20 Kandidatinnen haben sich für die Hauptrolle im Hofmusical „Raspel“ der Landshuter Hofmusiktage 2024 beworben – da kommt Talent auf die Bühne.
Fotos: Eugen Jochum
Mehr anzeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"