AllgemeinDaten & FaktenKommentarKunst und KulturLife StylePopulärSenioren InfoSozialesStadtgebiet LandshutTermine

Besucherbefragung zum Informations- und Aktionstag des Seniorenbeirats

Fragen an die Besucher des Informations- und Aktionstages des Seniorenbeirats der Stadt Landshut am 10.10.2023 in den Bernlochner Stadtsälen

 

Ihre Meinung ist uns wichtig! (41 Antworten)

Wie stehen Sie zu

  1. einer fahrradfreien Fußgängerzone in der Landshuter Altstadt?

       ☐ Dafür 41,5 %                            ☐ Keine Antwort 2,4 %

       ☐ Dagegen 56,1 %

  1. einer Erhöhung der konsumfreien Sitzplätze in der Landshuter Innenstadt?

        ☐ Dafür 85,4 %                           ☐ Keine Antwort 2,4 %

        ☐ Dagegen 12,2 %

  1. einer freiwilligen Rückgabe des Führerscheins bei kostenlosem Busfahren mit dem Landshuter ÖPNV auf Lebenszeit als Gegenleistung?

         ☐ Dafür 68,3 %                           ☐ Keine Antwort 9,8 %

         ☐ Dagegen 22,0 %

  1. der Einführung von Ruf-Taxis oder Kleinbussen (On-Demand-Ridesharing-Diensten / „50 : 50 Mobil“) als Ergänzung des bisherigen ÖPNV-Systems

          ☐ Dafür 78,0 %                           ☐ Keine Antwort 17,1 %

          ☐ Dagegen 4,9 %

  1. Womit könnte das Leben von Senioren und Seniorinnen in der Stadt Landshut außerdem verbessert/bereichert/erleichtert werden?

Anregungen/Hinweise und Vorschläge:

  • Keine Antwort
  • Gutes Angebot vorhanden 6 x
  • Vergünstigte Buskarten für Senioren 2 x
  • Angebote der Vereine gegen Einsamkeit im Alter besser nutzen
  • Nette Gaststätte oder Cafe in der Wolfgangssiedlung als Seniorentreff
  • Barrierefreiheit in der Innenstadt und im Stadtgebiet überprüfen 3 x
  • Senioren durch Angebote für Aktivitäten besser einbeziehen
  • Wieder Fahrradständer bei C & A
  • Mehr Abstellmöglichkeiten für Fahrräder im Stadtgebiet
  • Mehr Schulungen für Nutzung von Handys etc.
  • Mehr Kommunikation untereinander – mehr Aktionstage
  • An Geschäfte appellieren zwecks Hilfsbereitschaft des Verkaufspersonals (bei Gehbehinderten)
  • Mehr Hilfsangebote für Pflegende
  • Sitzgelegenheiten in verschiedenen Höhen
  • Günstigere und seniorengerechtere Wohnungen
  • Buszeiten und Busrouten verbessern
  • Radfahrer besser kontrollieren
  • Mehr Grünflächen mit einheimischen Pflanzen zur Vielfalt der Insekten
  • Vergünstigungen bei kulturellen Veranstaltungen 3 x
  • Möglichkeiten zum konsumfreien Treffen oder Bereitstellung von vergünstigter Verpflegung (Begegnungsstätten) 3 x
  • Mehrgenerationenhaus, Mehrgenerationenpark
  • Mehr Heime und Pflegepersonal
  • Veranstaltungen für Senioren am Nachmittag (am Abend schwierig) 2 x
  • Intellektuelles Angebot verstärken 3 x
  • Breitere Gehsteige für Rollstuhlfahrer (Barrierefreiheit) / in der Neustadt schon umgesetzt 2 x
  • Mehr Sitzplätze mit Überdachungen im Stadtgebiet
  • Taxis schlecht erreichbar in der Nacht
  • Leserbrief bei der Zeitung nur noch per E-Mail ist diskriminierend
  • Konsumfreie Sitzplätze an der Isar (mehr Bänke)
  • Anwohnerstraße statt Fahrradstraße
  • Generell verbilligte Eintrittspreise für Senioren

 

30 Personen haben ihren Namen bei der Befragung angegeben, 11 Antworten anonym.

Nach Auswertung der gezielten 4-Punkte-Befragung und der sehr vielfältigen individuellen Anregungen und Hinweise steht das Thema Mobilität bei den Aktionstags-Besuchern an oberster Stelle, gefolgt von vielfältigen Vorschlägen zur besseren gesellschaftlichen Teilhabe und ergänzenden seniorengerechten Angeboten im öffentlichen Raum.

Der Vorsitzende des Landshuter Seniorenbeirats Franz Wölfl fühlt sich durch dieses eindeutige Ergebnis darin bestätigt, dass der Seniorenbeirat mit seinem diesbezüglichen Engagement richtig liegt und sich deshalb auch künftig diesen Themenfeldern widmen wird.

 

Mehr anzeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"